Der Verein Leipzig 2015 e.V. organisierte das längste Stadtfest der Welt, das vom 30. April bis zum 20. Dezember 2015 stattfand.

Anlass der Feierlichkeiten war die älteste urkundliche Erwähnung Leipzigs vor 1000 Jahren, als Thietmar von Merseburg im siebten Band seiner Chronik für den 20. Dezember 1015 vermerkte, der Bischof von Meißen sei in urbs libzi verstorben.

Möglich wurde das gigantische Fest durch die Verkettung aller Stadtteil- und Volksfeste in Leipzig. Vom 31. Mai bis zum 7. Juni fand zudem die eigentliche große Festwoche statt, in deren Rahmen 1000 Chorsänger und -sängerinnen Felix Mendelssohn Bartholdys Lobgesang wiedergeben.

Quellen: Leipziger Internet Zeitung, Leipzig 2015 e.V.

Kategorien: Längstes Redaktionelle Prüfung dieses Superlativs: 2015.